Firmweekend 26. November 2021

Der aktuelle Firmweg ist gut gestartet und wir machten uns am 26.11. auf ins Weekend nach Appenzell. Dieses Jahr erlebten wir einen speziellen Einstieg. Vor dem Apero durchliefen alle Teilnehmenden eine Covid Test Station, damit wir die gemeinsame Zeit entspannt geniessen konnten. Beim Apero und dem anschliessenden Würfelspiel um die Fragen rund um das Leben, der Religion und Glauben erfuhren wir viele persönliche Einblicke in all unsere Leben. Das gesellige Nachtessen mit Mini-Pizzen aus dem Raclette-Ofen schmeckte allen sehr gut und machte uns schläfrig. Höchste Zeit also für etwas Bewegung mit einen besinnlichen Fackelmarsch durch das frisch verschneite Appenzell. Im Plenum am Lagerfeuer teilten wir unsere Gedanken zum Thema Glück und Unglück und wärmten unsere Finger und Bäuche mit Punsch. Der Abend klang bis in die Morgenstunden mit «Werwölflen» und guten Gesprächen in der Gruppe aus. Am Samstag machten wir uns nach einem reichhaltigen Frühstück auf zur Magdalena-Kapelle in Steinegg. In der Morgenruhe im Wald beschäftigte sich jede*r mit seinen persönlichen Ressourcen. In der Kapelle gestalteten wir den besinnlichen Abschluss und liefen anschliessend gemeinsam den Rückweg zur Unterkunft, wo wir uns nach dem gemeinsamen Mittagessen auf den Heimweg machten.

«I hans Firmweekend mega schön gfunde, hans mega gnosse.» Whatsapp-Nachricht von Larissa

Das könnte dich auch interessieren …